Lammfell


Lammfell
Lạmm|fell 〈n. 11präpariertes Fell eines Lammes ● ein Mantel, eine Decke aus \Lammfell

* * *

Lạmm|fell, das:
Fell eines Lamms (1 a).

* * *

Lammfell,
 
das Fell von tot geborenen, früh geborenen oder jungen Lämmern. Edellammfelle stammen v. a. vom Fettschwanzschaf, z. B. Breitschwanz (hergestellt aus dem kurzen, glatten, charakteristisch moirierten, noch ungelockten Fell tot geborener Lämmer des Karakulschafs) und Persianer (hergestellt aus schwarzen, auch grauen, bräunlichen und weißen Karakullammfell; das Haar bildet kleine, geschlossene Locken). - Vom Fettsteißschaf kommt das Indisch Lamm (Indisches Lamm, Pakistanisches Lamm; persianerähnlich, von bis 14 Tage alten Lämmern aus Indien, Pakistan und Russland; die weißen Felle werden je nach Mode eingefärbt). Felle von tot geborenen Lämmern des Fettsteißschafs werden als Indisch Breitschwanz (Indischer Breitschwanz) bezeichnet. - Embros sind Lammfelle von Merinolandschafen, die geschoren ein geripptes und gewelltes Aussehen erhalten; meist schwarz oder braun gefärbt. Als Chekiang bezeichnet der Rauchwarenhandel das seidige, gewellte Fell von Lämmern des Schanghai-Mufflons. - Arabische Lammfelle werden unter der Bezeichnung Bagdads gehandelt. - Schmaschen sind die Felle von einen Tag alten sowie von früh und tot geborenen Lämmern der Wollschafe.

* * *

Lạmm|fell, das: Fell eines Lammes (1 a): ein Mantel aus L.

Universal-Lexikon. 2012.